Brunnen

Aus Bonn.wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brunnen am Kaiserplatz - Foto: Hans-Dieter Weber
Foto: Hans-Dieter Weber

97 städtische (Spring-)Brunnen, über das gesamte Stadtgebiet verteilt, gibt es in Bonn.

Sie sprudeln jedoch nicht das ganze Jahr über, sondern witterungsbedingt nur vom Frühjahr bis zum Spätherbst. Wenn überhaupt. Denn die stets angespannte Haushaltslage und die ständig steigenden Energiekosten erschweren es der Stadt zunehmend, die Gelder für den Betrieb der Brunnen aufzubringen. Dass in den letzten Jahren dennoch in den meisten Becken während der gesamten Sommersaison das Wasser plätscherte, ist sogenannten Brunnenpaten zu verdanken, die sich an den Kosten für einen oder mehrere Brunnen beteiligen.

Wer eine solche Patenschaft übernehmen will, ist bei der Stadt unter Telefon 0228 / 772148 bestimmt herzlich willkommen. 2005 hatten sich Paten für mehr als 20 Brunnen gemeldet.

Besonders auffällige Brunnen stehen in Bonn am Kaiserplatz, in der Sürst/Gangolfstraße, am Bottlerplatz vor dem Sterntor, und am Stiftsplatz.

In Bad Godesberg sprudelt es u.a. am Theater- und am Moltkeplatz.

Im Beueler Ortsteil Pützchen findet sich das Adelheidisbrünnchen, dessen Wasser Heilung bei Augenleiden bringen soll. Den Brunnen auf dem Beueler Doktor-Weiss-Platz (Friedrich-Breuer- /Obere Wilhelmstraße) ziert ein Fährschiff, das an die Beueler Geschichte erinnert.