Hofgarten

Aus Bonn.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Hofgarten. Foto: Hans-Dieter Weber.

Große Grünfläche südlich des Uni-Hauptgebäudes mit Baumalleen zu beiden Seiten. An seinem südlichen Ende befindet sich das Akademische Kunstmuseum. Der Hofgarten ist Eigentum der Universität, was immer wieder bis in unsere Tage zu Auseinandersetzungen bezüglich seiner öffentlichen Verwendung geführt hat. Für die Bonner ein Stück stadtnahes Erholungsgebiet, für die Studierenden (sommers) eine Liegewiese, hat der Hofgarten auch schon gewaltige Demonstrationen er- und überlebt – so jene gegen die Notstandsgesetze, als an die 300 000 Gesetzesgegner die Stadt und den Hofgarten eroberten. Mittlerweile hat die Uni selber die Fläche als „Location“ entdeckt – für die seit 2005 jährlich stattfindende Absolventenfeier. Eine Art Schutzpatronin des Hofgartens ist die über dem (Hinter-)Eingang zum Hauptgebäude in einer Nische untergebrachte Madonnen-Figur „Regina Pacis“. Die Königin des Friedens hatte sogar die Bomben des II. Weltkriegs so gut wie unversehrt überstanden, was für die Bonner einem kleinen Wunder gleichkam.