Schlosskirche Bonn

Aus Bonn.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die heutige Schlosskirche wurde im Jahr 1777 nach einem Brand im Ostturm der kurfürstlichen Residenz gebaut. Der Architekt Johann Heinrich Roth stattete den Bau mit einer feinen Stuckdekoration aus, die bereits ganz dem Klassizismus verpflichtet ist. Während der Franzosenzeit ist das Gebäude als profaner Raum genutzt worden. Nach dem Übergang an Preußen im Jahr 1816 wurde das Gebäude zur ersten evangelischen Kirche in Bonn. Seit Gründung der Universität im Jahr 1818 dienst sie als evangelische Universitätskirche.[1]

  1. Quelle: Flyer zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September 2018