Wolfgang Picken

Aus Bonn.wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wolfgang Picken (* 1967) war seit 2013 leitender Pfarrer in Bad Godesberg, dem größten Seelsorgebereich im Erzbistum Köln. Am 10.3.2019 wurde er bei einem vom Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki zelebrierten Pontifikalamt als neuer Bonner Stadtdechant und Münsterpfarrer mit einer Messe in der Bonner Remigiuskirche eingeführt [1].

Vita

Wolfgang Picken hat in Bonn, Rom und Köln katholische Theologie, Philosophie sowie Politik- und Sozialwissenschaften studiert. Daneben war er als Journalist tätig, unter anderem bei Radio Vatikan. Nach seiner Priesterweihe im Jahr 1993 war Picken zunächst Kaplan in Bergisch Gladbach. Während seiner Promotionszeit war er Subsidiar am Bonner Münster. Im Jahr 2004 schloss er seine Doktorarbeit ab und wurde Pfarrer der Kirchengemeinden St. Andreas und Evergislus in Bad Godesberg. Im Rahmen der Neuordnung wurde Picken im Jahr 2012 auch Pfarrer von St. Marien und St. Servatius (Burgviertel) und von St. Martin und Severin (Südviertel).

Mediografie

Bettina Köhl: Macher und Menschenfischer: Pfarrer Wolfgang Picken feiert silbernes Priesterjubiläum, general-anzeiger-bonn.de vom 16. Juni 2018

siehe auch

Weblinks und Quellen

Quellen

Weblinks