Geologischer Lehr- und Wanderpfad

Aus Bonn.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser etwa neun Kilometer lange Wanderweg durch den Kottenforst bietet mit 20 Tafelstandorten dem interessierten Laien einen Einblick in die Entstehungsgeschichte unserer Heimat und vermittelt Grundkenntnisse über die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Gesteinen, Boden und lebendiger Natur. Der Geologische Lehr- und Wanderpfad war 1989 anlässlich der 2000-Jahrfeier der Stadt realisiert worden. 2000 Jahre stellen jedoch nur die jüngste Episode der Bonner Siedlungs- und Kulturgeschichte dar: Funde von Steinwerkzeugen aus der Umgebung von Muffendorf belegen die Anwesenheit des Menschen dort schon vor ca. 35000 Jahren. 

Ein 20-seitiger Wanderwegführer ist hier als PDF-Datei erhältlich.