Alexandra Geese

Aus Bonn.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexandra Geese (* etwa 1959) aus Bonn-Kessenich, Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen, wurde bei der Europawahl 2019 ins Europaparlament gewählt. Knapp 32 Prozent der Bonner wählten Geeses Partei. In Kessenich, wo sie mit ihrer Familie lebt, waren es 40 Prozent.[1]


Anschrift

Am Helpert 3

53177 Bonn

Kontakt

Telefon 0228 18473258

Vita

Am Friedrich-Ebert-Gymnasium machte sie Abitur, bevor sie zuvor bereits das Helmholtz-Gymnasium besucht hatte. 1987 ging sie nach Italien, wo sie eine Ausbildung zur Dolmetscherin absolvierte und Politikwissenschaften studierte. Als Dolmetscherin übertrug sie in den vergangenen Jahren im Auftrag des parlamentarischen Sprachendienstes Reden von EU-Politikern ins Deutsche, vor allem aus romanischen Sprachen.

Für ihre Amtszeit als Europaabgeordnete hat sich die Mutter von drei Töchtern vorgenommen, den Austausch zwischen der Politik in Brüssel und den Bürgern vor Ort zu verbessern. „Die Frau der vielen Sprachen sieht im Aufbau einer europäischen Kommunikationsplattform eine dringende Notwendigkeit, um den Austausch der Kulturen über nationale Grenzen hinaus zu ermöglichen“, hieß es in einem Personenporträt nach der Europawahl 2019 im General-Anzeiger.

Weblinks

  • Quelle: Philipp Königs: Von der Dolmetscherbank ins EU-Parlament – Die Kessenicherin Alexandra Geese sieht die Digitalisierung als Schwerpunktaufgabe, in: General-Anzeiger, Ausgabe Rhein-Ahr, vom 1. Juni 2019