Wolfgang Kaes

Aus Bonn.wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wolfgang Kaes (* 1958 in Mayen) ist leitender Redakteur und Chefreporter beim General-Anzeiger.[1]


Auszeichnungen

  • Durch hartnäckige Recherchen gelang Wolfgang Kaes im Jahr 2012 die Wiederaufnahme und Aufklärung eines 16 Jahre alten Vermisstenfalls in Rheinbach. Das Medium-Magazin kürte ihn dafür 2012 zum „Reporter des Jahres“.
  • 2013 wurde Wolfgang Kaes mit dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet.

Bibliografie

Hildegard Ginzler: Lesung im Sinziger Schloss - Wolfgang Kaes mit seinem Roman "Spur 24" im ersten Heimspiel, general-anzeiger-bonn.de vom 26. November 2015

Weblinks

  1. Quelle: Petra Ochs: Die Wirklichkeit schreibt die besten Krimis – Autor und Journalist Wolfgang Kaes ist Remagener Neubürger, in: Rhein-Zeitung vom 29. Januar 2018