Messdorfer Feld

Aus Bonn.wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Messdorfer Feld797.JPG

Überwiegend landwirtschaftlich genutzte Fläche zwischen Duisdorf, Lessenich/Meßdorf, Dransdorf und Endenich. Eigentlich eine – vom Standort her – ideale Fläche für ein umfangreiches (und in Bonn knappes) Neubaugebiet für Wohnungen, wäre da nicht die besondere Bedeutung des Meßdorfer Feldes für das Kleinklima für weite Teile auch von Alt-Bonn. Weshalb das Feld immer noch ein Feld ist. Nur ein in Richtung Duisdorf spitz zulaufendes Areal, der nach dem langjährigen (bis 2008) Hardtberger Bezirksvorsteher Gerhard Lorth benannte „Lorth-Zipfel“, wurde schließlich zur Bebauung freigegeben. Hier haben mittlerweile 350 Familien eine neue Bleibe in  Einfamilien- und Reihenhäusern gefunden. Und umgetauft wurde das Areal auch - in "grüne Mitte Duisdorfs".