Im Mohren

Aus Bonn.wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

♥ Dieser Seiteninhalt bedarf einer Überarbeitung. Näheres sollte auf der Diskussionsseite angegeben sein. Bitte beteilige dich an der Verbesserung und entferne anschließend diese Markierung. ♥

Haus aus der Zeit um 1700 neben dem Geburtshaus Beethovens in der Bonngasse, nicht zu übersehen Dank der lebensgroßen Mohren-Figur an der Fassade. Die Originalfigur, die Historikern zufolge schon 1820 (wenn nicht sogar früher) das heute denkmalgeschützte Haus schmückte, war im Zuge der umfassenden Renovierung des Gebäudes vor wenigen Jahren abgenommen worden. Sie wurde konservatorisch gesichert, und an ihre Stelle rückte eine (aufwändig hergestellte und von den Bonner Rotariern finanzierte) Kopie. Dargestellt ist wohl Balthasar, der schwarze unter den Heiligen drei Königen, obwohl er eher wie ein „Wilder“ denn wie ein König ausschaut. Dass er sich an ein Fass lehnt und eine Tabakpfeife in der Hand hält, könnte damit zusammenhängen, dass zu Beginn des 19. Jahrhunderts dort ein Gewürzhändler seinen Laden hatte. Aus dieser Zeit stammt jedenfalls der Hausname „Im Mohren“. Die Figur ist 1,60 Meter groß und wiegt samt Fass und Pfeife gute 80 Kilo. Das Haus selber hat – wie das Beethoven-Haus nebenan – wie durch ein Wunder den Bombenhagel auf die Bonner Altstadt vom 18. Oktober 1944 beinahe unversehrt überstanden. Es war 1907 vom Verein Beethoven-Haus gekauft worden, vermutlich auch, weil in ihm die Tauffeier für den jungen Ludwig ausgerichtet worden war. Später wurden hier die Arbeits- und Bibliotheksräume für die wissenschaftliche Abteilung, das Beethoven-Archiv, eingerichtet. Heute beherbergt es das neue Digitale Archiv.

Adresse

  • Bonngasse 18, 53111 Bonn