Vereine

Aus Bonn.wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Man bringe ein paar Deutsche zusammen – und schon gründen sie einen Verein. So ist denn auch in Bonn die Zahl der Vereine Legion. Außer den Sportvereinen, die fast jede Sportart abdecken, gibt es jede Menge Vereine für alle denkbaren Interessensgruppen. Gemeinnützige Vereine, die sich um das soziale Wohl und Wehe der Mitbürger kümmern, aber auch „eigennützige“ Vereine, in denen man unter Gleichgesinnten seinen Hobbies nachgehen kann. Manche Brauchtumsvereine können auf eine zum Teil Jahrhunderte alte Tradition zurückblicken – so die eine oder andere Schützbruderschaft. Karnevalsvereine sind da wesentlich jünger: Die ersten organisierten „Jecken“ gab es erst im 19. Jahrhundert. Etwa aus dieser Zeit stammen auch die meisten Junggesellenvereine, von denen übrigens so mancher schon von der Bildfläche verschwunden war, in den letzten Jahren jedoch eine Art Wiederauferstehung feierte. Hinzu kommen zahlreiche (Männer-)Gesangsvereine, Kirchenchöre, Musik- und Literaturzirkel, Burschenschaften und sonstige Interessensvertretungen aller Art. Aber auch die in Bonn lebenden Bonner mit ausländischem Pass sind alles andere als Vereinsmuffel. Viele Landsleute haben sich in „Heimatvereinen“ organisiert oder eigene Sportvereine gegründet, die in deutschen Ligen munter mitmischen.

Ein ausführliches Vereinsregister (getrennt nach Sport- und sonstigen Vereinen) findet man im Internet unter www.bonn.de/vereine.