Josef Niesen

Aus Bonn.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der in Dransdorf geborene Josef Niesen (* 8. Januar 1963) ist Maler, Grafiker, Autor und Inhaber des BonnBuchVerlags.


Vita

Josef Niesen sammelt seit etwa 1982 Fotos und Kupferstiche, Münzen und aus Bonn stammendes Geschirr.

Niesen studierte Malerei und Grafik und arbeitet heute im Hauptberuf in der Universitätsklinik Bonn. Einen großen Teil seiner Freizeit verbringt er in Archiven, über Akten, auf Flohmärkten und über Büchern.

Etwa 2003 veröffentlichte Niesen ein Bonner Personenlexikon, dann eine Übersicht Bonner Denkmäler sowie eine Reihe von Biografien. Über seine Leidenschaft für alte Schelllackplatten stieß Niesen auf den Bonner Schlagerautor Charles Amberg, von dem u.a. der Schlagerhit Wochenend und Sonnenschein stammt. Im Frühjahr 2017 veröffentlichte Niesen eine Amberg-Biografie.

Da lag eine Veröffentlichung mit Fotografien nahe. "Schließlich sollen auch andere daran teilhaben", sagt er schmunzelnd. Das Buch enthält 118 Fotos aus Niesens privater Sammlung, die in etwa die Zeit von 1870 bis 1970 umfassen. Gefunden hat sie Niesen über viele Jahre auf Flohmärkten oder über private Kontakte, nicht wenige erblicken zum ersten Mal publizistisches Licht. Selbst die ausgewiesenen Kenner der Materie im Stadtarchiv seien über die eine oder andere Ansicht begeistert gewesen, berichtet Niesen. Weil es immer schwerer sei, für Regionalia einen geeigneten Verlag zu finden, gründete Niesen seinen eigenen: Der Bildband ist das zweite Werk, dass im Bonn-Buch-Verlag erscheint.

Veröffentlichungen

Josef Niesen: Historisches Bonn. Ein fotografischer Rundgang mit Bildern aus zwei Jahrhunderten, Bonn: BonnBuchVerlag 2017, 128 Seiten, 118 Abbildungen, 24,50 Euro, ISBN 978-3-9818821-0-0[1]

Weblink

wikipedia.org: Josef Niesen