Werner Wingenfeld: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Bonn.wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''Werner Wingenfeld''' († August 2019 in Aachen im Alter von 66 Jahren) war Planungsdezernent und Stadtbaurat bei der Stadtverwaltung Bonn. In seine Bonner…“)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''Werner Wingenfeld''' († August 2019 in Aachen im Alter von 66 Jahren) war Planungsdezernent und Stadtbaurat bei der Stadtverwaltung Bonn. In seine Bonner Zeit fielen der Ausbau der [[Bundesstraße 9]], die Finanzierungsvereinbarung zwischen Bund, Land und Bahn zur Verlängerung der S 13 von Troisdorf bis Oberkassel und das neue Haus der Bildung.
+
'''Werner Wingenfeld''' (* 1953 in Köln; † August 2019 in Aachen im Alter von 66 Jahren) war Planungsdezernent und Stadtbaurat bei der Stadtverwaltung Bonn. In seine Bonner Zeit fielen der Ausbau der [[Bundesstraße 9]], die Finanzierungsvereinbarung zwischen Bund, Land und Bahn zur Verlängerung der S 13 von Troisdorf bis Oberkassel und das neue Haus der Bildung.
 
 
  
 
== Vita ==
 
== Vita ==
 
+
Der gebürtige Kölner absolvierte ein Architekturstudium in Aachen. In Frankfurt sammelte er Erfahrungen auf den Gebieten Stadtentwicklung, Stadtplanung und Umweltschutz. Bevor er im März 2008 nach Bonn auf den Chefposten im Planungsdezernat wechselte, leitete er in Aachen das Planungsamt. Im August 2015 kehrte Wingenfeld in seine geliebte Studienstadt zurück. Der Rat der Kaiserstadt hatte ihn zum Planungsdezernenten gewählt. Seinen Posten in Aachen gab Werner Wingenfeld im Dezember 2018 aus gesundheitlichen Gründen auf.<ref>Quelle: [http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Ehemaliger-Bonner-Stadtbaurat-gestorben-article4162451.html ''Trauer um Werner Wingenfeld – Ehemaliger Stadtbaurat mit 66 Jahren gestorben''], in: ''[[General-Anzeiger]]'', Ausgabe Rhein-Ahr, vom 10. August 2019, S. 25</ref>
Der gebürtige Kölner absolvierte ein Architekturstudium in Aachen. In Frankfurt sammelte er Erfahrungen auf den Gebieten Stadtentwicklung, Stadtplanung und Umweltschutz. Bevor er im März 2008 nach Bonn auf den Chefposten im Planungsdezernat wechselte, leitete er in Aachen das Planungsamt. Im August 2015 kehrte Wingenfeld in seine geliebte Studienstadt zurück. Der Rat der Kaiserstadt hatte ihn zum Planungsdezernenten gewählt. Seinen Posten in Aachen gab Werner Wingenfeld im Dezember 2018 aus gesundheitlichen Gründen auf.<ref>Quelle: ''Trauer um Werner Wingenfeld – Ehemaliger Stadtbaurat mit 66 Jahren gestorben'', in: ''[[General-Anzeiger]]'', Ausgabe Rhein-Ahr, vom 10. August 2019, S. 25</ref>
 
  
 
{{DEFAULTSORT: Wingenfeld, Werner}}
 
{{DEFAULTSORT: Wingenfeld, Werner}}
 
[[Kategorie: Person]]
 
[[Kategorie: Person]]
 
[[Kategorie: verstorben 2019]]
 
[[Kategorie: verstorben 2019]]

Aktuelle Version vom 11. August 2019, 22:55 Uhr

Werner Wingenfeld (* 1953 in Köln; † August 2019 in Aachen im Alter von 66 Jahren) war Planungsdezernent und Stadtbaurat bei der Stadtverwaltung Bonn. In seine Bonner Zeit fielen der Ausbau der Bundesstraße 9, die Finanzierungsvereinbarung zwischen Bund, Land und Bahn zur Verlängerung der S 13 von Troisdorf bis Oberkassel und das neue Haus der Bildung.

Vita

Der gebürtige Kölner absolvierte ein Architekturstudium in Aachen. In Frankfurt sammelte er Erfahrungen auf den Gebieten Stadtentwicklung, Stadtplanung und Umweltschutz. Bevor er im März 2008 nach Bonn auf den Chefposten im Planungsdezernat wechselte, leitete er in Aachen das Planungsamt. Im August 2015 kehrte Wingenfeld in seine geliebte Studienstadt zurück. Der Rat der Kaiserstadt hatte ihn zum Planungsdezernenten gewählt. Seinen Posten in Aachen gab Werner Wingenfeld im Dezember 2018 aus gesundheitlichen Gründen auf.[1]