Sterntor: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Bonn.wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
(interner Link)
Zeile 1: Zeile 1:
Das um [[1244]] am Ende der Sternstraße erbaute '''Sterntor''' ist Teil der mittelalterlichen Befestungsanlage von Bonn. Es wurde 1898 abgerissen und zwei Jahre später einige Meter versetzt als Ersatzbauwerk unter gleichem Namen an der Nordseite des Bottlerplatzes beziehungsweise an der Vivatsgasse rekonstruiert. Es besteht nur teilweise aus Resten des ehemaligen Sterntors, ansonsten aus Resten der Stadtmauer und eines alten Halbturms.<ref>[https://www.kuladig.de/Objektansicht.aspx?extid=O-30380-20120115-2 Sterntor Bonn]</ref>
+
Das um [[1244]] am Ende der Sternstraße erbaute '''Sterntor''' ist Teil der mittelalterlichen Befestungsanlage von Bonn. Es wurde 1898 abgerissen und zwei Jahre später einige Meter versetzt als Ersatzbauwerk unter gleichem Namen an der Nordseite des [[Bottlerplatz]]es beziehungsweise an der Vivatsgasse rekonstruiert. Es besteht nur teilweise aus Resten des ehemaligen Sterntors, ansonsten aus Resten der Stadtmauer und eines alten Halbturms.<ref>[https://www.kuladig.de/Objektansicht.aspx?extid=O-30380-20120115-2 Sterntor Bonn]</ref>
  
 
Der Name Sternstraße ist eine gekürzte Form der ursprünglichen „Pisternenstraße“ (lateinisch: pistrina/pistrinum = Bäcker/Mühle), die auf Bäckereien in diesem Teil der Stadt hindeutete.
 
Der Name Sternstraße ist eine gekürzte Form der ursprünglichen „Pisternenstraße“ (lateinisch: pistrina/pistrinum = Bäcker/Mühle), die auf Bäckereien in diesem Teil der Stadt hindeutete.

Version vom 8. September 2019, 00:24 Uhr

Das um 1244 am Ende der Sternstraße erbaute Sterntor ist Teil der mittelalterlichen Befestungsanlage von Bonn. Es wurde 1898 abgerissen und zwei Jahre später einige Meter versetzt als Ersatzbauwerk unter gleichem Namen an der Nordseite des Bottlerplatzes beziehungsweise an der Vivatsgasse rekonstruiert. Es besteht nur teilweise aus Resten des ehemaligen Sterntors, ansonsten aus Resten der Stadtmauer und eines alten Halbturms.[1]

Der Name Sternstraße ist eine gekürzte Form der ursprünglichen „Pisternenstraße“ (lateinisch: pistrina/pistrinum = Bäcker/Mühle), die auf Bäckereien in diesem Teil der Stadt hindeutete.

Weblink

wikipedia.org: Sterntor (Bonn)

Einzelnachweis