Neu-Vilich

Aus Bonn.wiki
Version vom 28. Februar 2022, 19:01 Uhr von Sascha.Foerster (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

♥ Dieser Seiteninhalt bedarf einer Überarbeitung. Näheres sollte auf der Diskussionsseite angegeben sein. Bitte beteilige dich an der Verbesserung und entferne anschließend diese Markierung. ♥

1933 entstanden hier die ersten Siedlungshäuser in Eigenregie – es war die Geburtsstunde Neu-Vilichs. 1949 folgte eine zweite Bauphase, und das Dörfchen innerhalb der damaligen Stadt Beuel wuchs kontinuierlich.

Alleine in den drei Jahren von 2003 bis 2006 haben sich etwa 2 000 Menschen neu in Neu-Vilich niedergelassen, das mit mittlerweile 5 000 Einwohnern einer der größten Ortsteile im heutigen Stadtbezirk Beuel ist. Vielleicht ging manches zu schnell: Zwar fühlen sich die Neu-Vilicher hier  ausgesprochen wohl, doch hapert es – von der Verkehrsanbindung bis zu den Einkaufsmöglichkeiten – aus ihrer Sicht an Infrastruktur.

Besonders stolz sind die Vilicher auf den Siedlerring, den einzigen Verein des Ortes, der vieles auf die Beine stellt, so traditionell ein Maifest, ein Dorffest (auch bekannt als Siedlerfest) sowie ein Erntedank-Fest.

Adresse

  • Siedlerring Beuel-Vilich, c/o Dieter Simon, Schnorrenbergstraße 45.
  • Telefon: 0228 / 465411