Fähren: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Bonn.wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „Schon seit mehr als tausend Jahren gibt es einen regelmäßigen Fährverkehr zwischen den beiden Rheinufern, schon in früher Zeit durch Fährrechte geregelt,…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Schon seit mehr als tausend Jahren gibt es einen regelmäßigen Fährverkehr zwischen den beiden Rheinufern, schon in früher Zeit durch Fährrechte geregelt, die von einer Generation an die andere übergingen und erstaunlicherweise fast immer von rechtsrheinischen Fährleuten ausgeübt wurden. Wurde der Verkehr erst mit Booten bewältigt, so kamen später so genannte Gierponten hinzu. Mit der Vollendung der ersten Rheinbrücke im Jahr 1888 gingen die Fährrechte, mit Ausnahme des Personenfährverkehrs, auf die Stadt Bonn über. Trotz der drei [[Brücken]] im Bonner [[Stadtgebiet]] finden die drei Autofähren (unten von Nord nach Süd aufgeführt) und die Personenfähre noch reichlich Zuspruch, ersparen sie doch so manchen teuren Umweg. Die Fährverbindung Niederdollendorf – Bad Godesberg wurde 1908 in Betrieb genommen, feierte also 2008 ihren 100. Geburtstag. Zu den prominentesten Dauerfährgästen zählte sicherlich Konrad Adenauer, der erste Bundeskanzler. Heute trägt eine der Fähren seinen Namen.  
 
Schon seit mehr als tausend Jahren gibt es einen regelmäßigen Fährverkehr zwischen den beiden Rheinufern, schon in früher Zeit durch Fährrechte geregelt, die von einer Generation an die andere übergingen und erstaunlicherweise fast immer von rechtsrheinischen Fährleuten ausgeübt wurden. Wurde der Verkehr erst mit Booten bewältigt, so kamen später so genannte Gierponten hinzu. Mit der Vollendung der ersten Rheinbrücke im Jahr 1888 gingen die Fährrechte, mit Ausnahme des Personenfährverkehrs, auf die Stadt Bonn über. Trotz der drei [[Brücken]] im Bonner [[Stadtgebiet]] finden die drei Autofähren (unten von Nord nach Süd aufgeführt) und die Personenfähre noch reichlich Zuspruch, ersparen sie doch so manchen teuren Umweg. Die Fährverbindung Niederdollendorf – Bad Godesberg wurde 1908 in Betrieb genommen, feierte also 2008 ihren 100. Geburtstag. Zu den prominentesten Dauerfährgästen zählte sicherlich Konrad Adenauer, der erste Bundeskanzler. Heute trägt eine der Fähren seinen Namen.  
  
Autofähre Graurheindorf-Mondorf, Telefon 0228 / 971280, Internet: [http://www.mobile-stadt.de www.mobile-stadt.de],  [http://www.niederkassel.de www.niederkassel.de]
+
==== Autofähre Graurheindorf-Mondorf ====
 +
Telefon 0228 / 971280
 +
Internet: [http://www.mobile-stadt.de www.mobile-stadt.de],  [http://www.niederkassel.de www.niederkassel.de]
 
Winterfahrzeiten: Mo-Fr 06:00 bis 19:00 Uhr, Sa + So, Feiertage: 10:00  bis 17:00 Uhr; Sommerfahrzeiten (1. April – 31. Oktober): Mo-Fr 06:30 bis 20:00 Uhr, Sa + So, Feiertage: 09:00 bis 20:00 Uhr
 
Winterfahrzeiten: Mo-Fr 06:00 bis 19:00 Uhr, Sa + So, Feiertage: 10:00  bis 17:00 Uhr; Sommerfahrzeiten (1. April – 31. Oktober): Mo-Fr 06:30 bis 20:00 Uhr, Sa + So, Feiertage: 09:00 bis 20:00 Uhr
Autofähre Bad Godesberg-Niederdollendorf, Rheinallee 59, 53173 Bonn, Telefon: 0228 / 362237, Internet: [http://www.faehre-godesberg.de www.faehre-godesberg.de], www.mobile-stadt.de
 
  
Winterfahrzeiten: Mo-Fr 06:05 bis 20:45 Uhr, Sa + So, Feiertage: 08:05 bis 20:45 Uhr; Sommerfahrzeiten: Mo-Fr 06:05 bis 21:45 Uhr, Sa + So, Feiertage: 08:05 bis 21:45 Uhr
 
  
Autofähre Königswinter-Mehlem, Meerkatzstraße 12, 53639 Königswinter, Telefon: 02223 / 21595, Internet: [http://www.faehre-koenigswinter.de www.faehre-koenigswinter.de], [http://www.mobile-stadt.de www.mobile-stadt.de]
+
==== Autofähre Bad Godesberg-Niederdollendorf ====
 +
* Rheinallee 59, 53173 Bonn
 +
* Telefon: [tel://0228362237 0228362237]
 +
* Internet: [http://www.faehre-godesberg.de www.faehre-godesberg.de], [http://www.mobile-stadt.de www.mobile-stadt.de]
  
Fahrzeiten: Mo-Sa von 5.45 Uhr ab Königswinter bis 21.50 Uhr ab Mehlem, So + Feiertage von 7.30 Uhr ab Königswinter bis 21.50 Uhr ab Mehlem
+
* Winterfahrzeiten: Mo-Fr 06:05 bis 20:45 Uhr, Sa + So, Feiertage: 08:05 bis 20:45 Uhr; Sommerfahrzeiten: Mo-Fr 06:05 bis 21:45 Uhr, Sa + So, Feiertage: 08:05 bis 21:45 Uhr
  
Personenfähre Beuel-Bonn, die „Rheinnixe“. Verkehrt zwischen der Beueler Steinerstraße und der Bonner Ersten Fährgasse. Rheinaustraße 242, 53225 Bonn, Telefon:  0228 / 264726, Fax: 0228 / 2427106, Internet: [http://www.mobile-stadt.de www.mobile-stadt.de]
+
==== Autofähre Königswinter-Mehlem ====
 +
* Meerkatzstraße 12, 53639 Königswinter
 +
* Telefon: 02223 / 21595
 +
* Internet: [http://www.faehre-koenigswinter.de www.faehre-koenigswinter.de], [http://www.mobile-stadt.de www.mobile-stadt.de]
 +
 
 +
*Fahrzeiten: Mo-Sa von 5.45 Uhr ab Königswinter bis 21.50 Uhr ab Mehlem, So + Feiertage von 7.30 Uhr ab Königswinter bis 21.50 Uhr ab Mehlem
 +
 
 +
==== Personenfähre Beuel-Bonn, die „Rheinnixe“. ====
 +
* Verkehrt zwischen der Beueler Steinerstraße und der Bonner Ersten Fährgasse.
 +
* Rheinaustraße 242, 53225 Bonn
 +
* Telefon:  [tel://0228264726 0228264726], Fax: 0228 / 2427106,
 +
* Internet: [http://www.mobile-stadt.de www.mobile-stadt.de]

Version vom 13. März 2019, 11:31 Uhr

Schon seit mehr als tausend Jahren gibt es einen regelmäßigen Fährverkehr zwischen den beiden Rheinufern, schon in früher Zeit durch Fährrechte geregelt, die von einer Generation an die andere übergingen und erstaunlicherweise fast immer von rechtsrheinischen Fährleuten ausgeübt wurden. Wurde der Verkehr erst mit Booten bewältigt, so kamen später so genannte Gierponten hinzu. Mit der Vollendung der ersten Rheinbrücke im Jahr 1888 gingen die Fährrechte, mit Ausnahme des Personenfährverkehrs, auf die Stadt Bonn über. Trotz der drei Brücken im Bonner Stadtgebiet finden die drei Autofähren (unten von Nord nach Süd aufgeführt) und die Personenfähre noch reichlich Zuspruch, ersparen sie doch so manchen teuren Umweg. Die Fährverbindung Niederdollendorf – Bad Godesberg wurde 1908 in Betrieb genommen, feierte also 2008 ihren 100. Geburtstag. Zu den prominentesten Dauerfährgästen zählte sicherlich Konrad Adenauer, der erste Bundeskanzler. Heute trägt eine der Fähren seinen Namen.

Autofähre Graurheindorf-Mondorf

Telefon 0228 / 971280 Internet: www.mobile-stadt.de, www.niederkassel.de Winterfahrzeiten: Mo-Fr 06:00 bis 19:00 Uhr, Sa + So, Feiertage: 10:00 bis 17:00 Uhr; Sommerfahrzeiten (1. April – 31. Oktober): Mo-Fr 06:30 bis 20:00 Uhr, Sa + So, Feiertage: 09:00 bis 20:00 Uhr


Autofähre Bad Godesberg-Niederdollendorf

  • Winterfahrzeiten: Mo-Fr 06:05 bis 20:45 Uhr, Sa + So, Feiertage: 08:05 bis 20:45 Uhr; Sommerfahrzeiten: Mo-Fr 06:05 bis 21:45 Uhr, Sa + So, Feiertage: 08:05 bis 21:45 Uhr

Autofähre Königswinter-Mehlem

  • Fahrzeiten: Mo-Sa von 5.45 Uhr ab Königswinter bis 21.50 Uhr ab Mehlem, So + Feiertage von 7.30 Uhr ab Königswinter bis 21.50 Uhr ab Mehlem

Personenfähre Beuel-Bonn, die „Rheinnixe“.

  • Verkehrt zwischen der Beueler Steinerstraße und der Bonner Ersten Fährgasse.
  • Rheinaustraße 242, 53225 Bonn
  • Telefon: 0228264726, Fax: 0228 / 2427106,
  • Internet: www.mobile-stadt.de